Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 10, Nein: 0

Beschluss:

 

Dem geplanten Bauvorhaben wird das gemeindliche Einvernehmen nach § 36 BauGB erteilt, da keine Beeinträchtigungen öffentlicher Belange nach § 35 Abs. 3 BauGB vorliegen, vorausgesetzt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellt eine Privilegierung fest. Weitere Auflagen erteilt das Landratsamt.

 

 

 

Hinweise:

Ein Entwässerungsplan (in zweifacher Ausfertigung) ist den Bauantragsunterlagen noch beizufügen.

 

Erschließungs-, Straßenausbau- und Herstellungsbeiträge sind nach Maßgabe der jeweiligen Satzung zu leisten.

 

Bei Errichtung des Nebengebäudes/ Garage ist im Bereich der Grundstücksgrenze darauf zu achten, dass Bauteile – wie Dachrinnen, Ortgänge o. ä. – die Grundstücksgrenze nicht überschreiten.

 

Die anfallenden Niederschlagswasser dürfen nicht auf die Straße abgeleitet werden, sollen möglichst einer Versickerung zugeführt werden und sind ausschließlich auf dem eigenen Grundstück zu behandeln. Zur Versickerung ist ein Sickerschacht zu errichten.

 

Es ist weder ein Mischwasser-, Schmutzwasser-  oder Niederschlagswasserkanal vorhanden.

Das anfallende Schmutz- und Grauwasser ist über eine Kleinkläranlage auf dem Grundstück zu behandeln.

 

Falls ein überlanger Hausanschluss von Seiten des Wasserzweckverbandes Alling erforderlich ist, sind die Kosten vom Bauherrn zu tragen. Die Abstimmung erfolgt direkt über den Wasserzweckverband Alling.

 

Vor Baubeginn muss beim Landratsamt Regensburg (Herr Wiesmüller, Tel.: 0941/4009-569) die „Schnurgerüstabnahme“ beantragt werden.

 

Die ‚Anzeige der Nutzungsaufnahme‘ ist über die Gemeinde Sinzing dem Landratsamt Regensburg zuzusenden.

 

Das Hausnummernschild wird durch die Gemeinde beschafft. Es ist rechtzeitig vom Eigentümer bei der Bauverwaltung der Gemeinde per Email, bauamt@sinzing.de, anzufordern. Die anfallenden Kosten trägt entsprechend der Satzung der Gemeinde Sinzing der Eigentümer.

 

Mit der „Anzeige der Nutzungsaufnahme“ ist dem Kommunalunternehmen für Verwaltung und Beteiligung der  Gemeinde  Sinzing  (KUS)  der  beiliegende  Erhebungsbogen  zurückzusenden.